Norbert Kathan

Wer bin ich?

Ich bin ein kreativer Mensch mit vielen Ideen. Ich arbeite als Management Consultant und Organisationsentwickler. Ich habe Tourismus und Freizeitmanagement sowie Entrepreneurship studiert und Koch und Kellner gelernt. Ich bin außerdem Vater von zwei lieben Kindern – Mélina und Luis – und Partner einer tollen Frau namens Anais.

_KAT5509-Bearbeitet

Was ich mir (beruflich) wünsche?

Wie sagte Erich Kästner:

Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.

Erich Kästner

In diesem Sinne teile ich meine Ideen um Sie zu inspirieren. Wenn Sie meine Ideen inspirierend finden oder Sie ähnliche Ideen haben, dann lassen Sie uns darüber sprechen. Möglicherweise können wir voneinander lernen, das eine oder andere umsetzen und gemeinsam etwas bewirken.

Was andere über mich denken?

Vertrauenswürdigen Menschen zufolge bin ich offenbar:

Unverschämt direkt, in meiner Wahrnehmung selektiv, d.h. ich lege besonderen Wert auf bestimmte Dinge und bin bei anderen auffällig laissez-faire, durch und durch frankophil in meinen Überzeugungen und zunehmend ungeduldig.

Vertrauenswürdige Menschen

Das ist zwar nicht in meinem Sinn, aber es ist sicher etwas Wahres dran.

Was ich sicher von mir weiß?

Was ich sicher von mir weiß ist, dass mich ein ausgeprägtes Gestaltungsbedürfnis beherrscht. Ich suche nach der richtigen Mischung aus Freiheit und Pouvoir um verändern zu können. Und ich bin unbeirrbar frohmütig oder „imperturbable“, wie die Franzosen sagen.

Welche Fragen für mich immer bedeutender werden?

In meiner Praxis muss ich immer häufiger und gewissenhafter die Frage nach dem Wer? gefolgt von der Frage nach dem Warum? beantworten. Es fühlt sich sehr nach der Hypermoderne an, die Gilles Lipovetsky beschreibt.

Warum mich Design Thinking beschäftigt?

Beim Sinnen und Gestalten geht uns leicht der Blick für das Wesentliche verloren. Für mich ist die wesentliche Stärke von Design Thinking für andere Disziplinen (Unternehmertum, Gesellschaft, Wissenschaft) die fortwährende und spartanische Konzentration auf das Wer?. Nur wer die Akteure gut kennt und versteht kann Veränderung schaffen. Veränderung entsteht, wenn das zu erreichende Ziel im Sinne einer relevanten Gruppe von Menschen ist, vorausgesetzt der Weg dorthin ist für jeden Menschen weitgehend selbständig bewältigbar und wird durch die Zielerreichung mehr als aufgewogen.

Wie ich Warum? meine?

Inspirierende Worte wie…

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht …, sondern Lehre … die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry

… können uns einen Anstoß geben und uns ein Stück des Weges leiten. Nur das genügt nicht um Gutes zu tun. Auch der Seemann wird rasch konkret, nach dem er die Werbetrommel vom weiten Meer gerührt hat, wohlwissend, dass er nur mit Menschen, die exakt wissen warum sie mitfahren, ein Boot bauen und steuern kann, das Neuland erstürmt – insbesondere das „Schnellboot“, das sich heute jeder wünscht. Als Menschen sind wir auf unseren Vorteil bedacht. Wir denken dabei nicht einfach z.B. in Geld, Sicherheit oder…, sondern mutidimensional und in Wechselwirkung mit anderen Individuen und Gruppen und ihren Werthaltungen. Das ist die Goldader, die unsere Unternehmerherzen schlagen lässt und auch zukünftig immer wieder ins Rasen bringt.

kat5498-bearbeitet.jpg

Das Impressum?

Auf unternehmensdesigner.at veröffentliche ich Ideen für neue Unternehmen und solche, die sich verändern wollen.

Norbert Kathan

Neue Landstrasse 74, Top 11
68410 Mäder
norbert.kathan(a).outlook.com